KöBeS - Kölner Beiträge zur Sprachdidaktik

In den Kölner Beiträgen zur Sprachdidaktik (KöBeS) werden in loser Folge Forschungsergebnisse der Forschungsstelle Sprachdidaktik an der Universität zu Köln veröffentlicht. Die Herausgeber Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, Prof. Jörg Jost, Prof. Dr. Thorsten Pohl und PD Dr. Kirsten Schindler sind die Leitung der Forschungsstelle.

Köbes 11: Inklusion: Sprachdidaktische Perspektiven

Köbes 11: Inklusion: Sprachdidaktische Perspektiven
978-3-940120-09-0

Michael Becker-Mrotzek, Jörg Jost, Thorsten Pohl & Kirsten Schindler (Hgg.)

Diana Gebele & Alexandra L. Zepter (Hgg.): Inklusion: Sprachdidaktische Perspektiven. Theorie – Empirie – Praxis 

405 Seiten

 
Während die Implementierung von Inklusion in der schulischen Praxis zügig voranschreitet, befindet sich die fachdidaktische Auseinandersetzung mit den Besonderheiten eines inklusiven Deutschunterrichts erst im Anfangsstadium. Vor diesem Hintergrund wird das Thema Inklusion für die Disziplin zu einer der virulenten theoretischen und empirischen Forschungsaufgaben der kommenden Jahre. Im Rahmen der komplexen Suche nach Balance zwischen gemeinsamen Lernen, standardisierter Kompetenzorientierung und Individualisierung widmet sich der Band den herausfordernden Fragen, wie inklusive sprachliche Lehr- und Lernprozesse theoretisch fundiert sowie empirisch überprüft werden können und wie Inklusion aus sprachdidaktischer Perspektive in der Praxis gelingen kann.

 

Inhalt:

1. Theorie und Diskurs

Inklusive schulische Bildung – Grundlagen und
Perspektiven (Rolf Werning & Ann-Kathrin Arndt)

Inklusive sprachliche Bildung – Perspektiven
aus der Sicht der Sprachdidaktik
(Michael Becker-Mrotzek)

Heterogenität im Deutschunterricht
(Anne Berkemeier & Sabine Wilmes)

„Leichte Sprache“ aus Perspektive einer
inklusiven Sprachdidaktik (Bettina M. Bock)

Sprachsensibler Fachunterricht im inklusiven
Kontext (Diana Gebele & Alexandra L. Zepter)

2. Empirie und Diagnostik

Forschungsdesigns zur Untersuchung
kausaler Beziehungen in den empirischen
Bildungswissenschaften (Jannis Bosch, Anja Schaefer,
Pawel R. Kulawiak & Jürgen Wilbert)

Lautes Denken als Methode zur Forschung und Diagnostik
in inklusionspädagogischen Handlungsfeldern
(Moritz Börnert, Jana Grubert & Jürgen Wilbert)

Spezifische Sprachentwicklungsstörung und früher
kindlicher Zweitspracherwerb: Grammatische Defizite
und Konsequenzen für die Diagnostik (Monika Rothweiler)

3. Unterricht und Förderung

Vermittlung strategischer Lesekompetenz im
inklusiven Unterricht (Andreas Mayer)

Der erweiterte Textbegriff im inklusiven
Deutschunterricht
(Sascha Zielinski & Michael Ritter)

Zwischen Grammatik und Text – zwischen
Mündlichkeit und Schriftlichkeit.
Gemeinsames sprachliches Lernen mit
Geschichtenplänen (Benjamin Uhl)

Der Kompetenzbereich Sprechen und Zuhören:
Möglichkeiten und Herausforderungen eines
inklusiven Unterrichts am Beispiel Erzählen
(Katrin Hee)

Wortschatzvermittlung im Deutschunterricht – unter
besonderer Berücksichtigung inklusiver Lehr-Lern-Kontexte
(Matthias Knopp)

4. Professionalisierung und Lehrer*innenbildung

Entwicklung von Lehrerprofessionalität unter inklusiver
Perspektive – Impulse für eine reflexive Praxis
(Bianca Roters & Susanne Eßer)

38,50

Zurück